Projektdarstellung:
Schülerinnen und Schüler Klimaschutzgipfel mit praxisorientiertem SolarWorkshop

Im schuljahr 2018- 2019 wollen wir (Initiative für Erneuerbare Energien und Anlagen_IFEEA-Germany) unter dem Motto „Wir scheinen vergessen zu haben, dass auch wir aus der Natur kommen“, den Schülerinnen- & Schüler-Klimaschutzgipfel mit praxisorientiertem SolarWorkshop in jeder interessierten Schule veranstalten.
Die Welt hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert und es liegt an uns, mehr auf die Umwelt zu achten.
Der Schutz der Natur und der Erhalt unserer Erde ist heute eines der wichtigsten Themen in der Politik, weil es sowohl die Wirtschaft als auch unser tägliches Leben beeinflusst. Unsere Generation geht und was bleibt übrig für unseren Nachwuchs? Wie weit informieren sich und beteiligen sich Jugendliche und junge Erwachsene heute an Umweltpolitik?
Aus dem Grund haben wir (IFEEA-Initiative für Erneuerbare Energien) uns entschlossen, den “Schülerinnen und Schüler Klimaschutzgipfel“ mit praxisorientiertem SolarWorkshop ab 15. Januar - 15. Dezember 2018 in jeder interessierten Schule zu organisieren, um diesem Anliegen mehr Nachdruck zu verschaffen, unsere Kinder für Naturschutz und Klimaschutz zu sensibilisieren und ihnen den Weg dahin zu bereiten.


Programmablauf:


Teil 1: Problematisierung der Themen anhand des Klimaschutzgipfel-Plakats:


1a) Anbringen des jeweiligen Themas mit
Problemstellung durch den Trainer, dadurch

erste Denk-Impulse der Teilnehmer*innen

1b) Informationen:

A.) Identifizierung

B.) Erfahrungen

C.) Erwartungen


Teil 2: Training: A.) Themaauswahl
B.) Gruppenarbeit

Teil 3: Podiumsdiskussion

Teil 4: Praxisorientierter SolarWorkshop:
„Solaranlage selber bauen und einfach nutzen


Vermerk: Der Klimaschutzgipfel dauert ca. 3 Stunden (Teil1, Teil3 und Teil4) bei 6. / 7. und 8. Klassen.
Ab 9. Klasse bis Oberstufe läuft die Durchführung, wie oben dargestellt.